bbs-row@lk-row.de
+49 (0)4261-983-3636

99 Luftballons auf ihrem Weg zum Horizont – die einstigen Friedensboten als Motto der diesjährigen Abschlussfeier Sozialpädagogik

„Hast du etwas Zeit für mich?“ –

die Eingangstür der Aula öffnete sich und begleitet von leisen musikalischen Klängen betraten frisch gebackene Erzieher/-innen, Sozialassistent(en)/-innen und weitere Absolvent(en)/-innen aus Hauswirtschaft und Pflege erwartungsvoll den festlich geschmückten Raum, wo sie unter Beifall von Freunden, Verwandten und Lehrkräften begrüßt wurden. Vor ihnen lag eine bewegende Abschlussfeier mit vielen bunten Programmpunkten, die sie sicher in guter Erinnerung behalten werden.

Als Moderatorinnen führten Isabel Reschke und Lisa Hansen aus der FSQ 1E mit Witz und Charme durch die Veranstaltung.

99 Luftballons auf ihrem Weg zum Horizont – als Friedensboten heute wieder aktuell – boten genügend Raum für Inspiration, Wünsche und Zukunftsträume und so wurde in den Redebeiträgen so mancher geistige Faden gesponnen über bunte Ballonsträuße und vieles mehr.

Als stellvertretende Schulleiterin eröffnete Katharina Engelhardt den Reigen mit einem gelungenen Poetry-Slam, in dem sie die Absolvent(en)/-innen als Hoffnungsträger/-innen bezeichnete. Viel Glück auf der Reise in die Zukunft wünschte sie dabei allen und Mut, den eigenen Weg individuell zu gehen und positive Spuren zu hinterlassen: „Not only Fridays für Future“, sondern „Every day for Future“, so ihr Appell.

Mit einem weinenden und einem lachenden Auge verabschiedeten die Lehrerinnen und Lehrer ihre Klassen und fanden in kurzen Ansprachen persönliche Worte. Manche legten dabei schauspielerisches Können an den Tag, das sich sehen lassen kann. Auch ehemalige Kollegen wie Harmut Schlau-Warnstedt und Eddy Ache waren gekommen, um von ihren Schülerinnen und Schülern Abschied zu nehmen. Zeugnisse wurden verteilt, Umarmungen ausgetauscht, gute Wünsche leise ins Ohr geflüstert und wie in den vergangenen Jahren gab es für jede(n) eine Rose, die von Katharina Engelhardt überreicht wurde. Besonders geehrt wurden diejenigen, die beste Leistungen erbracht hatten.

Die Schüler/-innen der FSQ 1A und der FSQ 1E sorgten mit spritziger Musik, witzigen Sketcheinlagen und bunten Luftballons für angemessenen Glanz und eine festliche Atmosphäre. Als Überraschung hatten sie sich etwas Besonderes ausgedacht. Mit eigenem Text und von zwei Gitarren begleitet sangen sie das Lied „99 Luftballons“ der Sängerin Nena und erhielten dafür tosenden Applaus. Natürlich durfte auch der rote Teppich nicht fehlen, über den die Absolvent(en)/-innen nach vorn schritten, um ihr Abschlusszeugnis in Empfang zu nehmen.

Für Getränke, Knabbereien und ein stilvolles Ambiente sorgten nach der dreistündigen Veranstaltung die Schüler/-innen der BHQ 1 unter Anleitung von Almut Aßmann.

„Die Entlassungsfeiern in der Sozialpädagogik sind immer die schönsten.“ – so Katharina Engelhardt in ihrer Ansprache zu Beginn. Das trifft in besonderem Maße auch für die diesjährige Feier zu. Herzlichen Dank an alle Mitwirkenden!

(Stephanie Gähr)