bbs-row@lk-row.de
+49 (0)4261-983-3636

Kraftfahrzeugmechatroniker(in) Schwerpunkt Nutzfahrzeugtechnik

Kraftfahrzeugmechatroniker(in) Schwerpunkt Nutzfahrzeugtechnik

Beschreibung des Berufes

Tätigkeiten

Ausbildungsdauer

Die Dauer der Ausbildung beträgt 3,5 Jahre und wird dual durchgeführt, das heißt, die Schüler lernen sowohl in einem Betrieb als auch in der Berufsschule.
Während des ersten Ausbildungsjahres besuchen die Auszubildenden zweimal pro Woche die Berufsschule, ab dem zweiten Ausbildungsjahr nur noch einmal pro Woche. Die übrige Arbeitszeit verbringen sie in den jeweiligen Betrieben.

Eingangsvoraussetzungen

In die Berufsschulklassen mit dem Schwerpunkt Fahrzeugtechnik werden alle Auszubildenden aufgenommen, die einen Ausbildungsvertrag mit einem Ausbildungsbetrieb für den o. g. Beruf abgeschlossen haben.

Lerninhalte

Gliederung der Ausbildung:
1. Ausbildungsjahr: Grundstufe
2. Ausbildungsjahr: Fachstufe 1
3. Ausbildungsjahr: Fachstufe 2
4. Ausbildungsjahr: Fachstufe 3

Die fachtheoretischen Ausbildungsinhalte, die in der Berufsschule vermittelt werden, sind nach Lernfeldern gegliedert.

Prüfungen

Die Gesellenprüfung besteht aus zwei Teilen, wobei Teil 1 der gestreckten Prüfung bereits am Ende des 2. Ausbildungsjahres absolviert wird und mit 35% in das Endergebnis der Gesellenprüfung eingeht. Teil 2 folgt am Ende der betrieblichen Ausbildungszeit.
Die Abschlussprüfung setzt sich aus einem theoretischen und einem praktischen Teil zusammen und wird durch den Prüfungsausschuss der Kfz-Innung Rotenburg durchgeführt.

Abschluss

Die Absolventen erhalten den Gesellenbrief der Handwerkskammer.
In der Berufsschule erlangen die Schüler den Berufsschulabschluss, wenn die Leistungen in allen Fächern mit mindestens „ausreichend“ bewertet werden.

Zusätzliche Abschlüsse

Auszubildende, die den Berufsschulabschluss zusammen mit der Gesellenprüfung bestehen, erhalten den Sekundarabschluss I. Des Weiteren ist es unter bestimmten Voraussetzungen möglich, den erweiterten Sekundarabschluss I zu erlangen

Weiterführende Bildungsgänge

Mit dem Erreichen des Sekundarabschlusses I kann anschließend die Fachoberschule der Klasse 12 besucht werden. Der erfolgreiche Abschluss dieser Schulform berechtigt zum Studium an einer Fachhochschule. Ebenso können 1- oder 2-jährige Berufsfachschulen besucht werden.

Mit dem erweiterten Sekundarabschluss I ist auch ein Übergang auf das Berufliche Gymnasium möglich, das zu einer allgemeinen Hochschulreife führt.

Weiterbildungsmöglichkeiten

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt durch den Ausbildungsbetrieb.

Ansprechpartner in den BBS

Norbert Kaufmann (StD, Abteilungsleiter)
Tel.: 04261 98336-03
E-Mail: norbert.kaufmann(at)lk-row.de