bbs-row@lk-row.de
+49 (0)4261-983-3636

Technik – Schwerpunkt Gestaltungs- und Medientechnik (GMT)

Gestaltungs- und Medientechnik (GMT)

Das „Ja“ zum Schwerpunkt Gestaltungs- und Medientechnik (GMT)

Im Beruflichen Gymnasium Technik ist der Schwerpunkt GMT für diejenigen interessant, die Spaß an der Gestaltung von Fotografien (Werbe-, Portrait-, Reportage-, Produkt-, Naturfotos, etc.), Audio- und Videoprodukten (Hörbuch, Werbefilm, Musikvideos, etc.), Webseiten (Firmen-, Vereinshomepage, etc.) sowie Druckprodukten (Flyer, Logo, Werbeprospekt, Zeitschrift, etc.) haben.

Ziele

Der erfolgreiche Abschluss des Schwerpunktes GMT im Beruflichen Gymnasium führt zur Allgemeinen Hochschulreife (Abitur) und eröffnet somit die Möglichkeit zum Studium an allen Hochschulen und Universitäten in allen Studiengängen.

Verbessert werden die persönlichen Entwicklungsmöglichkeiten an medientechnischen Universitäten, Fachhochschulen und Berufsakademien.

Verkürzt wird eine anschließende duale Berufsausbildung.

Erlangt werden medientechnische Kompetenzen für eine anschließende Berufsausbildung sowie für Aufnahme eines (dualen) Studiums.

Der Unterricht

Neben den allgemeinbildenden Fächern haben während der dreijährigen Schulzeit die berufsorientierten Fächer GMT und Praxis GMT, Volks- und Betriebswirtschaft sowie Informationsverarbeitung eine besondere Bedeutung und sind sogenannte Profilfächer.

Der Unterricht im Profilfach GMT ist gekennzeichnet durch verschiedene Kleinprojekte wie Flyer- und Logo-Gestaltung sowie Großprojekte, z.B.:

  • Konzeption, Gestaltung und Produktion eines Kochbuches mit dem Titel „Entscheidungsjagt“, mit dem der Leser durch ein Frage-Antwort-Spiel zu seinem Menü gelangt.
  • Konzeption, Gestaltung und Produktion eines kompletten Messestands mit großflächigem Plakat, Messetisch mit Banderole, Flyer und Giveaways für die Darstellung der BBS Rotenburg bei Präsentationen und Messen.

Einführungsphase (Klasse 11)

Der Unterricht im Fach GMT behandelt typische Abläufe und Tätigkeiten in Medienberufen am konkreten Produkt. Die theoretischen Grundlagen der Gestaltung werden thematisiert und das aktive Sehen und Beurteilen anhand von Fotografien, Logos und Flyern geschult. Des Weiteren werden die technischen Zusammenhänge der Fotografie und der Drucktechnik analysiert und an Beispielen angewendet.

Mit Bezug auf die theoretischen Grundlagen folgt im Theorie- und Praxisunterricht das Arbeiten mit professionellen Bildbearbeitungsprogrammen (u.a. Adobe Photoshop), Layout-Software (u.a. Adobe InDesign) und Grafiksoftware (Adobe Illustrator) für exemplarische Foto-, Layout- und Grafikprojekte. Die Basis für das Gestalten von professionellen Webseiten wird mit Unterstützung grundlegender Software gelegt.

Produkt-Beispiele:

  • Die kreative Gestaltung eines Zeitschriftencovers und die Aufbereitung der Daten für den Druck vermitteln Gestaltungsgrundlagen im Bereich Layout sowie die Umsetzung mit der Software Adobe InDesign.
  • Die Montage mehrerer Bilder zu einem neuen Bild behandelt Techniken der Bildbearbeitung mit der Software Adobe Photoshop.

Qualifikationsphase Klasse 12 und 13

Jahrgangsstufe 12

  • Printprodukte projektorientiert planen, gestalten und herstellen (Flyer, Postkarten, Plakate,…)
  • Druckdaten und Druckprozesse analysieren
  • Filme erstellen
  • Teilnahme an Schulwettbewerben z. B. an der deutschen Filmklappe oder bei Jugend präsentiert

Jahrgangsstufe 13

  • Kamera- und Mikrofontechnik
  • Bild-, Ton- und Lichtgestaltung
  • Werbung analysieren, Werbevideoprodukte erstellen

Jährliche Fahrten

Klassenfahrt in ein professionelles Filmstudio eines Fernsehsenders. Dort werden eine eigene Fernsehsendung erstellt und so die Arbeitsabläufe in einem Fernsehstudio selbst erlebt, sowie grundlegende Tätigkeiten verschiedener Berufe (z.B. Kameramann, Beleuchter, …) ausführt. Mit der Unterstützung durch professionelle Betreuer des Senders schafft es das Klassenteam, eine eigene Magazinsendung (zur privaten Verwendung) herzustellen.

Studienreise bzw. Teilnahme am bundesweiten Studienprojekt Sport & Mulitimedia in Savognin (Schweiz). Ausgebildete Pädagogen und Computerexperten der Video- und Web-Akademie begleiten das gewählte Projektthema: „Der Skisport-Umweltführerschein – Gestalten eines/einer Videos/Webseite mit Adobe Premiere/HTML“. Vor Ort stehen Material wie PC’s zur Verfügung. Unter der Leitidee „Erfahren, Erkennen und Gestalten der Wechselwirkungen von Technik und Natur“ wird der Erwerb von Kenntnissen und Erfahrungen im Schneesport durch erfahrene Ski- und Snowboardlehrern angemessen in das Studienprojekt integriert.

Besuch der Messe „Traumberuf Medien“ in Hamburg: Hier können die Schülerinnen und Schüler sich über berufliche Perspektiven im Bereich Medien direkt bei Ausbildungsbetrieben, Hochschulen und Fachhochschulen informieren.