bbs-row@lk-row.de
+49 (0)4261-983-3636

Berufsvorbereitungsjahr (BVJ)

Berufsvorbereitungsjahr (BVJ)

Beschreibung und Ausbildungsziel

Möglichkeit zum Berufseinstieg für Schulabgängerinnen und Schulabgänger ohne Hauptschulabschluss

Ziele des Berufsvorbereitungsjahres sind die Erlangung der Ausbildungs- und Berufsreife, die Integration in das Erwerbsleben und der Übergang

  • in eine Berufseinstiegsklasse (BEK)
  • in eine Maßnahme der Bundesagentur für Arbeit
  • in eine betriebliche Ausbildung oder
  • in ein Arbeitsverhältnis.

Die Jugendlichen können dabei Einblicke in zwei Fachrichtungen erlangen, die an den BBS Rotenburg zurzeit wie folgt kombiniert werden können:

BVKY – Körperpflege und Hauswirtschaft
BVYW – Hauswirtschaft / Ernährung und Wirtschaft
BVAB – Agrarwirtschaft und Bautechnik
BVBM – Bautechnik und Metalltechnik
BVHM – Holztechnik und Metalltechnik
BVMB – Metalltechnik und Bautechnik

Das Berufsvorbereitungsjahr dauert ein Schuljahr und kann als erstes Jahr der Berufseinstiegsschule angerechnet werden.

Aufnahmevoraussetzungen

Das Berufsvorbereitungsjahr ist Pflicht für Jugendliche, die nach mindestens neun Jahren Schulzeit die allgemein bildende Schule ohne Abschluss verlassen und keine Ausbildung beginnen.

Ausbildungsinhalte

Lernbereiche
Berufsübergreifender Lernbereich mit den Fächern:
– Deutsch / Kommunikation
– Politik
– Sport
– Religion

Berufsbezogener Lernbereich:
– Theorie Fachrichtung 1
– Theorie Fachrichtung 2
– Praxis Fachrichtung 1
– Praxis Fachrichtung 2

Optionale Lernangebote

Praktikum

Im Berufsvorbereitungsjahr soll ein zwei- bis vierwöchiges Betriebspraktikum abgeleistet werden, das von Lehrkräften betreut wird. Über die Praktikumszeit wird ein von der Schule gestelltes Berichtsheft geführt.

Abschluss

Das Berufsvorbereitungsjahr (BVJ) schließt ohne Prüfungen ab.
Seit Einführung der Berufseinstiegsklasse (BEK) bieten die BBS Rotenburg den Hauptschulabschluss im BVJ mit den damit verbundenen Prüfungen nicht mehr an. Das Berufsvorbereitungsjahr bereitet auf die Berufseinstiegsklasse vor, in der bei entsprechenden Leistungen der Hauptschulabschluss erlangt werden kann.

Weiterführende Bildungsgänge

Durch den ordnungsgemäßen Besuch des Berufsvorbereitungsjahres wird die Schulpflicht erfüllt. Anschließend kann der Schüler / die Schülerin
– eine betriebliche Ausbildung aufnehmen
oder
– in eine Berufseinstiegsklasse eintreten, um den Hauptschulabschluss zu erwerben
oder
– eine Erwerbstätigkeit aufnehmen, ohne weiterhin die Berufsschule zu besuchen.

Kosten

Es entstehen Kosten für Vervielfältigungen, EDV-Materialien und den Schülerausweis.

Je nach Fachrichtung können weitere Kosten, z. B. für Arbeitskleidung, anfallen.

Ansprechpartner in den BBS

Henning Bentz, StD
Telefon: 04261 98336-04
Mail: Henning.Bentz(at)lk-row.de

Anmeldung

Eine Beratung erfolgt durch den zuständigen Abteilungsleiter Herrn Bentz.

Die Anmeldung finden Sie hier: Downloads

Das Schulbüro erreichen Sie telefonisch, per Fax oder E-Mail.
Tel: 04261 98336-36
Fax: 04261 9833699
eMail: bbs-row@lk-row.de