bbs-row@lk-row.de
+49 (0)4261-983-3636

Entlassungsfeier der Abiturientinnen und Abiturienten der Beruflichen Gymnasien der Berufsbildenden Schulen Rotenburg am Freitag, dem 10. Juli 2020

Auch an der Entlassungsfeier für die Abiturenten des Beruflichen Gymnasiums ging Corona nicht spurlos vorbei. Nachdem zunächst unklar war, ob überhaupt eine Feier möglich sein könnte, durfte nach einem Erlass des Kulturministeriums doch eine Feier unter Einhaltung der Vorschriften zum Infektionsschutz ermöglicht.

So fand in diesem Jahr die feierliche Übergabe der Abiturzeugnisse in der Aula im Beisein von Familie und Freunden nicht statt. Stattdessen wurden die Zeugnisse klassenweise an die 91 Abiturientinnen und Abiturienten in Räumen der BBS Rotenburg ausgegeben, die die Einhaltung eines ausreichenden Abstandes ermöglichten. Die Tutoren und Mitglieder der Schulleitung nahmen in kleinen, persönlich gestalteten Abschlussfeiern teil. Die Besten des Jahrgangs wurden ausgezeichnet und Reden gehalten, in diesem Jahr war dies alles etwas intimer.

Die fünf Schülerinnen und Schüler, die die besten Durchschnittnoten erreichten, also die eins vor dem Komma, kamen alle aus dem Beruflichen Gymnasium Gesundheit und Soziales mit dem Schwerpunkt Sozialpädagogik, dabei sticht besonders Lukas Hendrik Heitmann mit einer Durchschnittnote von 1,0 heraus. Auch eine Schülerin aus dem Beruflichen Gymnasium Technik mit dem Schwerpunkt Informationstechnik konnte sich bei den Absolventen mit einer eins vor dem Komma einreihen.

Um den Zeugnisübergaben in den getrennten Räumen ein gemeinsames Highlight zu geben, haben Schülerinnen und Schüler des zwölften Jahrgangs des Beruflichen Gymnasiums Technik mit dem Schwerpunkt Gestaltungs- und Medientechnik einen Film für den Abiturjahrgang vorbereitet, der in allen Räumen gezeigt wurde. Dieser Schwerpunkt wurde jetzt auch zum ersten Mal an unserem Beruflichen Gymnasium vergeben und alle Schülerinnen und Schüler haben bestanden.

Neben dem Zeugnis erhielten alle 54 Abiturientinnen und 37 Abiturienten einen Absolventenhut, der bei einem abschließenden Foto, alle stellten sich in gebührendem Abstand vor der Schule auf, nach britisch-amerikanischen Vorbild in die Luft geworfen wurde.

Der sonst übliche Umtrunk vor der Aula, der in den vorangegangenen Jahren Gelegenheit bot, sich von Lehrkräften und der Schule zu verabschieden, blieb dann leider aus. Auch einen Abiball wird es in diesem Jahr nicht geben, allerdingt gibt es Pläne, diesen zu einem anderen Zeitpunkt nachzuholen.

(Malte Wilkens)