bbs-row@lk-row.de
+49 (0)4261-983-3636

Pkw-Fahrsicherheitstraining der Deutschen Verkehrswacht

Im November fanden wieder professionelle Pkw-Fahrsicherheitstrainings für Schüler/innen der BBS statt.

Durchgeführt wurden die Trainings von zertifizierten Moderatoren der Deutschen Verkehrswacht.

Ziel des Trainings ist es, gefährliche Situationen im Straßenverkehr frühzeitig zu erkennen, um dann mögliche Unfälle zu vermeiden. Lässt sich die Gefahr nicht abwenden, so lernt man im geschützten Umfeld des Trainings, wie man die Kontrolle über sein Fahrzeug behält. Dazu gehört zum Beispiel das richtige Bremsen oder das Ausweichen.

Am Ende eines solchen ganztägigen Trainings kennt man ganz bestimmt die Grenzen seines eigenen Fahrkönnens.

Jeder Teilnehmer erhält ein Zertifikat. Dieses kann man bei seiner Autoversicherung einreichen und bekommt dann eventuell einen Rabatt auf die Versicherungsprämie.

Für die Teilnehmer der Berufsbildenden Schulen Rotenburg war die Teilnahme kostenlos. Bezahlt wurde die Gebühr von 99,- € pro Person von Autofahrern, die sich bei „zügiger Fahrweise“  haben fotografieren lassen. So werden die „Blitzer-Einnahmen“ des Landkreises Rotenburg für einen sinnvollen Zweck eingesetzt. Ganz im Sinne der Nachhaltigkeit.

Übrigens: Das Sicherheitstraining hat allen Teilnehmers total viel Spaß gemacht.

Foto: Trainer Reiner Wintjen mit seinem Assistenten Anselm Meyer sowie Teilnehmer des Fahrsicherheitstrainings

(Jens Weißbach, Mobilitätsberater BBS Rotenburg)