bbs-row@lk-row.de
+49 (0)4261-983-3636

Zweijährige berufsqualifizierende Berufsfachschule – Informationstechnische/r Assistent(in)

Zweijährige berufsqualifizierende Berufsfachschule – Informationstechnische/r Assistent(in)

Beschreibung und Ausbildungsziel

Die Informationstechnischen Assistenten erfahren eine breite informationstechnische Grundbildung. Die beruflichen Tätigkeiten des Informationstechnischen Assistenten sind im Bereich von Wartung, Service und Inbetriebnahme von Computersystemen zu finden. Sie verfügen über fundierte Fachkenntnisse in den Bereichen Hardware, Programmierung, Datenbanken und Netzwerktechnik. Die Gestaltung des Bildungsgangs ermöglicht die praxisorientierte Vermittlung des erforderlichen Wissen aus Informatik-, Elektro- und Produktionstechnik.

Aufnahmevoraussetzungen

In die Zweijährige Berufsfachschule – Informationstechnische(r) Assistent(in) -, die den Sekundarabschluss I (Realschulabschluss) voraussetzt, kann aufgenommen werden, wer den Sekundarabschluss I (Realschulabschluss) oder einen anderen gleichwertigen Bildungsstand nachweist.

Die Aufnahme der Bewerberinnen und Bewerber richtet sich nach der Zahl der vorhandenen Unterrichtsplätze und den Zeugnissen. In den Fächern Englisch und Mathematik werden weitgehend befriedigende Leistungen erwartet.

Ausbildungsinhalte

Lernbereiche (Zahl der Wochenstunden)

Berufsübergreifender Lernbereich (5)
Fächer

  • Deutsch/Kommunikation
  • Englisch/Kommunikation
  • Politik
  • Sport
  • Religion

Berufsbezogener Lernbereich – Theorie / Praxis (28)
Lernfelder

  • Technische Dokumente erstellen und verwalten
  • Rechner in technische Prozesse einbinden
  • PC-Systeme planen, einrichten und administrieren
  • Datenbanken planen, erstellen und pflegen
  • Rechnernetze nach Vorgaben einrichten
  • Software für technische Anwendungen entwickeln
  • Energieversorgung für informationstechnische Systeme sicherstellen
  • Projekte planen, durchführen und auswerten

Praktikum

Während des Bildungsganges wird im zweiten Ausbildungsjahr ein vierwöchiges einschlägiges Praktikum in Betrieben und Einrichtungen der Wirtschaft durchgeführt.
Das Praktikum ist ein fester Bestandteil der Ausbildung.

Abschluss

Am Ende der zweijährigen Ausbildung findet eine schriftliche und praktische Abschlussprüfung statt. Mit dem Bestehen der Abschlussprüfung wird die Berechtigung zum Führen der Berufsbezeichnung „Staatlich geprüfter Informationstechnische(r) Assistent(in)“ erworben.

Die Abschlussprüfung ist bestanden, wenn die erbrachten Leistungen in allen Lernbereichen mindestens mit der Note „ausreichend“ und in den einzelnen Fächern und Lernfeldern entweder in nicht mehr als zwei Fällen mit der Note „mangelhaft“ oder in nicht mehr als einem Fall mit der Note „ungenügend“ bewertet worden sind.

Darüber hinaus wird bei bestandener Abschlussprüfung der Erweiterte Sekundarabschluss I auf dem Abschlusszeugnis bescheinigt.

Weiterführende Bildungsgänge

Im Anschluss an diese Schulform kann die Fachoberschule Technik besucht werden.

Des Weiteren berechtigt der erweiterte Sekundarabschluss I den Besuch aller Fachrichtungen der Beruflichen Gymnasien.

Kosten

Es entstehen Kosten für Vervielfältigungen, EDV-Materialien und den Schülerausweis.

Ansprechpartner in den BBS

Norbert Kaufmann, StD
Telefon: 04261 98336-03
Mail: Norbert.Kaufmann@lk-row.de

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt bis zum 20. Februar.

Anmeldevordrucke sind in der Schule oder über die Homepage erhältlich.

Die Anmeldung finden Sie hier: Downloads

Das Schulbüro erreichen Sie telefonisch, per Fax oder E-Mail.
Tel: 04261 98336-36
Fax: 04261 9833699
eMail: bbs-row@lk-row.de