bbs-row@lk-row.de
+49 (0)4261-983-3636

Einjährige Berufsfachschule (BFS) Fahrzeugtechnik

Einjährige Berufsfachschule (BFS) Fahrzeugtechnik

Beschreibung und Ausbildungsziel

Die Berufsfachschule Fahrzeugtechnik vermittelt eine berufliche Grundausbildung für die Berufe

  • KFZ-Mechatroniker
  • Mechaniker(in) für Land- und Baumaschinen

Die Berufsfachschule vermittelt Kompetenzen für das Arbeitsleben in Verbindung mit einer Vertiefung der Allgemeinbildung. Diese Schulform entspricht den Inhalten des ersten Ausbildungsjahres und fördert somit den Weg in die betriebliche Ausbildung. Er wird in schulischer Form durchgeführt. Ein Schwerpunkt der Ausbildung in der Berufsfachschule ist die Vermittlung fachpraktischer Fertigkeiten in unseren Lehrwerkstätten. Im Rahmen der Ausbildung in der BFS Fahrzeugtechnik sollen mindestens 160 Stunden des berufsbezogenen Lernbereichs als praktische Ausbildung in geeigneten Betrieben durchgeführt werden.
Nach erfolgreichem Abschluss kann die BFS bei Beginn einer dualen Ausbildung (Lehre) in einem der o. g. Berufe als erstes Ausbildungsjahr anerkannt werden.

Aufnahmevoraussetzungen

In die BFS Fahrzeugtechnik können Schülerinnen und Schüler aufgenommen werden, die mindestens den Hauptschulabschluss erreicht haben. Wer in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch einen Notendurchschnitt schlechter 3,5 erreicht hat, sollte zuerst die Berufseinstiegsklasse mit dem Ziel besuchen, den Hauptschulabschluss zu verbessern und die Kenntnisse und Fertigkeiten zu erlangen, die für einen erfolgreichen Besuch der Berufsfachschule notwendig sind.

Ausbildungsinhalte

Lernbereiche (Zahl der Wochenstunden)

Berufsübergreifender Lernbereich (9 Stunden)
mit den Fächern
– Deutsch/Kommunikation
– Fremdsprache/Kommunikation
– Politik
– Sport
– Religion

Berufsbezogener Lernbereich – Theorie (9 Stunden)
mit den Lernfeldern
– Warten und Pflegen von Fahrzeugen oder Systemen
– Demontieren, Instandsetzen und Montieren von fahrzeugtechnischen Baugruppen oder Systemen
– Prüfen und Instandsetzen elektrischer und elektronischer Systeme
– Prüfen und Instandsetzen von Steuerungs- und Regelungssystemen

Berufsbezogener Lernbereich – Praxis (18 Stunden)
mit den Lernfeldern
– Warten und Pflegen von Fahrzeugen oder Systemen
– Demontieren, Instandsetzen und Montieren von fahrzeugtechnischen Baugruppen oder Systemen
– Prüfen und Instandsetzen elektrischer und elektronischer Systeme
– Prüfen und Instandsetzen von Steuerungs- und Regelungssystemen

Hinweis:
Im Fachpraxisunterricht müssen Arbeitsbekleidung und Sicherheitsschuhe getragen werden.

Praktikum

Ein Praktikum ist nicht erforderlich.

Abschluss

In der BFS Fahrzeugtechnik werden die Kompetenzen des 1. Ausbildungsjahres der o. g. Berufe vermittelt. Der Ausbildungsgang endet mit einer Abschlussprüfung. Nach dem Besuch der Berufsfachschule ist die Schulpflicht erfüllt, sofern kein Ausbildungsvertrag abgeschlossen wird.

Weiterführende Bildungsgänge

Der erfolgreiche Schulbesuch ermöglicht es, in das zweite Jahr einer dualen Berufsausbildung in einem Ausbildungsbetrieb einzutreten.

Kosten

Vorgeschriebene Arbeitskleidung und Sicherheitsschuhe sind verpflichtend anzuschaffen.

Es entstehen Kosten für Vervielfältigungen, EDV-Materialien und den Schülerausweis.

Ansprechpartner in den BBS

Erwin Eggers, StD
Telefon: 04261 98336-05
Mail: Erwin.Eggers(at)lk-row.de

Anmeldung

Anmeldeformulare erhalten Sie online auf dieser Seite oder im Sekretariat der Schule. Weitere Informationen erhalten Sie beim zuständigen Koordinator, Herrn Eggers.

Die Anmeldung finden Sie hier: Downloads

Das Schulbüro erreichen Sie telefonisch, per Fax oder E-Mail.
Tel: 04261 98336-36
Fax: 04261 9833699
eMail: bbs-row@lk-row.de