bbs-row@lk-row.de
+49 (0)4261-983-3636

Zweijährige Berufsfachschule (BFS) – Klasse 2 – Technik

Zweijährige Berufsfachschule (BFS) – Klasse 2 – Technik

Beschreibung und Ausbildungsziel

Die Zweijährige Berufsfachschule -Technik- vermittelt aufbauend auf einer beruflichen Grundbildung den Schülerinnen und Schülern technische und allgemein bildende Inhalte. Sie führt zu einem schulischen Abschluss, der bei erfolgreichen Bestehen zu weiterführenden Bildungsgängen berechtigt.

Aufnahmevoraussetzungen

In die Klasse II der Zweijährigen Berufsfachschule -Technik- kann aufgenommen werden, wer den Abschluss einer einjährigen Berufsfachschule mit technischer Fachrichtung mit einem Notendurchschnitt von mindestens 3,0 oder einen gleichwertigen Bildungsstand besitzt.
Die Aufnahme der Bewerberinnen und Bewerber richtet sich nach der Aufnahmekapazität der Schule und der Zahl vorhandener Praktikumsplätze.

Ausbildungsinhalte

Lernbereiche (Zahl der Wochenstunden)

Berufsübergreifender Lernbereich (16)
Fächer

  • Deutsch/Kommunikation
  • Fremdsprache/Kommunikation
  • Politik
  • Sport
  • Religion
  • Mathematik

Berufsbezogener Lernbereich – Theorie (10)
Lernfelder

  • Technologie
  • Labor- und Werkstattübungen zur Technologie
  • Naturwissenschaften

Praktikum

Während des Bildungsganges wird ein einschlägiges Praktikum in Betrieben und Einrichtungen der Wirtschaft im Zeitumfang von einem Tag pro Woche durchgeführt.

Abschluss

Am Ende der Klasse II wird eine Abschlussprüfung durchgeführt. Die schriftliche Prüfung besteht aus je einer Klausurarbeit mit einer Bearbeitungszeit von drei Zeitstunden in den Fächern:

Deutsch/Kommunikation oder Fremdsprache/Kommunikation

und

dem berufsbezogenen Lernbereich – Theorie.

Nach erfolgreichem Besuch der Zweijährigen Berufsfachschule -Technik- erhalten die Schülerinnen und Schüler ein Abschlusszeugnis, auf dem der Sekundarabschluss I (Realschulabschluss) bescheinigt wird.

Die Abschlussprüfung ist bestanden, wenn die erbrachten Leistungen in allen Lernbereichen mindestens mit der Note „ausreichend“ und in den einzelnen Fächern entweder in nicht mehr als zwei Fällen mit der Note „mangelhaft“ oder nicht mehr als einem Fall mit der Note „ungenügend“ bewertet worden sind.

Darüber hinaus wird der Erweiterte Sekundarabschluss I auf dem Abschlusszeugnis bescheinigt, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt sind:
a) Der Gesamtnotendurchschnitt des Abschlusszeugnisses beträgt mindestens 3,0.
b) In den Fächern Deutsch/Kommunikation, Englisch/Kommunikation und dem berufsbezogenen Lernbereich – Theorie – mindestens befriedigende Leistungen erbracht wurden.

Weiterführende Bildungsgänge

a) Der Sekundarabschluss I (Realschulabschluss) berechtigt zum Besuch:
– der Klasse 11 einer Fachoberschule
– der Klasse 12 einer Fachoberschule, wenn außerdem der erfolgreiche Abschluss einer einschlägigen Berufsausbildung nachgewiesen wird.

b) Der Erweiterte Sekundarabschluss I berechtigt zum Besuch diverser weiterführender Schulformen im Sekundarbereich II (z. B. Fach­gymnasien und Gymnasiale Oberstufe).

Kosten

Vorgeschriebene Arbeitskleidung und Sicherheitsschuhe sind verpflichtend anzuschaffen.

Es entstehen Kosten für Vervielfältigungen, EDV-Materialien und den Schülerausweis.

Ansprechpartner in den BBS

Erwin Eggers, StD
Telefon: 04261 98336-05
Mail: Erwin.Eggers(at)lk-row.de

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt bis zum 20. Februar, die Anmeldeunterlagen sind auf der Website und im Schulbüro erhältlich.

Die Anmeldung finden Sie hier: Downloads

Das Schulbüro erreichen Sie telefonisch, per Fax oder E-Mail.
Tel: 04261 98336-36
Fax: 04261 9833699
eMail: bbs-row@lk-row.de